Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in Brandenburg dabei, sich den Herausforderungen der zunehmenden Veränderung der Arbeitswelt und den sich daraus ergebenden und notwendigen Qualifizierungsmaßnahmen zu stellen. Wir unterstützen Unternehmen und deren Mitarbeiter bei der Steigerung ihrer digitalen Kompetenz. Mit kostenlosen Veranstaltungen, bedarfsgerechten Schulungen, Lernpartnerschaften, Praxisbeispielen sowie Demonstratoren stehen wir Ihnen auf Ihrem Weg der Digitalisierung zu Seite.

Aktuelle Veranstaltungen

Juni

2018

Juli

2018

August

2018

Anlässlich des 5. Geburtstags der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg öffnen wir am 2. Juli 2018 von 10 bis 16 Uhr die Türen unserer Modellfabrik.

Wir laden Sie herzlich ein, sich aktuelle Technologien und Forschungsergebnisse anzusehen sowie sich über aktuelle Themenstellungen
zu informieren.

Freuen Sie sich im Einzelnen auf ...

 

  • Reverse Engineering und 3D-Fräsbearbeitung von Großbauteilen
  • Einzel- und Kleinserienmontage mit Robotern
  • Mensch-Roboter-Kollaboration für die wandlungsfähige Produktion
  • Werkerassistenz mit Hilfe von Augmented Reality
  • Virtuelle Welten unterstützen bei Layoutplanung - Auslegung und Konzeption von Fabriken
  • Einsatz von autonomen mobilen Robotern in der Intralogistik
  • Abwehr von Hackerangriffe im industriellen Umfeld
  • Mitarbeiterqualifizierung für die Digitalisierung

 

Nutzen Sie die offene Atmosphäre eines Werkstattgesprächs, um sich zu informieren, mit unseren Experten und Wissenschaftlern ins Gespräch zu kommen und Ansatzpunkte für eigene Innovationsvorhaben zu finden.

Wo steht die Brandenburgische Wirtschaft im Hinblick auf Digitalisierungsprozesse und deren Auswirkungen auf die Organisation und die Gestaltung von Arbeit?

Dies wird anhand der Ergebnisse einer Studie, welche von der Wirtschaftsförderung Brandenburg durchgeführt und aus Mitteln des ESF gefördert wurde, beantwortet.

 

Die zentrale Frage bei dieser Veranstaltung wird sein: Wie "Gute Arbeit" im digitalen Wandel in Brandenburg gestaltet werden kann?

 

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus wird sich in diesem Rahmen vorstellen und aktiv bei einer Podiumsdiskussion seine Ideen und Beiträge zu diesem Thema einbringen.

Das Konsortium besteht aus der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus – Senftenberg (BTU C-S) als Konsortialführer und zentrale Anlaufstelle, der Technischen Hochschule Wildau (TH Wildau), der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE), dem IHP – GmbH Leibnitz-Institut für innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder) sowie der IHK Cottbus, als Vertreter der Landesarbeitsgemeinschaften der Industrie- und Handelskammern in Brandenburg.

^