Zuverlässige Produktidentifikation

Projektstatus

Planung
80%
Durchführung
20%
Dokumentation
0%

Hintergrund

Die Firma Inja Industrietechnik GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Falkensee. Seit mehr als zwanzig Jahren beschäftigt sich die Firma mit Sonderanfertigungen für industrielle Anlagen. Zum Sortiment gehören eine Vielzahl von Modulen in flexiblem, offenem Standard: Arbeitsplätze, Material- und Regalwagen, Übergänge und Überstiege, Schutzzäune und Schutzumhausungen.

Herausforderung

Viele der im Sortiment verfügbaren Produkte bestehen aus Aluminium-Profilen. Vor der Montage müssen die Profile jedoch auf das passende Maß zugeschnitten und anschließend nachbearbeitet werden. Die Herausforderung, die es dabei zu Lösen gilt besteht darin, dass die Profile nach dem Zuschnitt kein Identifiekationskennzeichen erhalten. Dadurch kommt es vor, dass in der Produktion vereinzelt Profile verlegt werden und später nicht mehr zu einem Auftrag zugeordnet werden können.

Eine weitere Herausforderung besteht in der Montage bzw. in der Nachbearbeitung. Oftmals haben zugeschnittenen Profile ähnliche Längen, manchmal unterscheiden sich die Profile nur um 1-2mm. Hier besteht verwechslungsgefahr aufgrund fehlender Identifizierungsmöglichkeiten bzw. ist der zusätzliche Schritt des Nachmessens erforderlich.

Umsetzung

Phase 1 - Unternehmensgespräch:

...