Mobiles Robotersystem

Herausforderung

Der Transport von Material innerhalb des Unternehmens bindet Mitarbeiterressourcen, die somit für die wertschöpfenden Fertigungsprozesse nicht zur Verfügung stehen.

Der Einsatz von starren Fördereinrichtungen wie Fließbänder erfordert viel Platz und ist für flexible oder sich regelmäßig ändernde Abläufe nicht geeignet.

Lösungen

Durch eine adaptive Wegplanung kann das mobile Robotersystem selbstständig auf sich ändernde Umgebungsbedingungen reagieren und benötigt keine separaten Verfahrwege.

Da der aufgesetzte Roboter für Mensch-Roboter-Kollaboration geeignet ist, können mit ihm flexible Automatisierungslösungen ohne Schutzzaun realisiert werden.

Nutzen

Die mobile Roboterplattform kann sowohl Logistik- als auch Handhabungs- und Montageaufgaben übernehmen und so Mitarbeiter entlasten.

Die Ausführungsreihenfolge kann dynamisch angepasst und so die Betriebsabläufe optimiert werden. Eine individualisierbare browserbasierte Bedieneroberfläche ermöglicht einfache Änderungen auch ohne spezielle Kenntnisse.

Kurzbeschreibung:

 

Das mobile Robotersystem besteht aus einem autonom agierenden fahrerlosen Transportsystem (MiR – Mobile Industrial Robot) mit aufgesetztem Roboter (Universal Robots UR5). Mit diesem Demonstrator werden Lösungsansätze aus den Bereichen Robotik, Intralogistik und Mensch-Roboter-Kollaboration abgebildet. Er wird für Lern- und Trainingsveranstaltungen, insbesondere im Bereich der Programmierung, eingesetzt.

^