Veranstaltungen

20.08.2019

11:00 - 12:00 Uhr

Cottbus BTU

Unternehmenssprechstunde


Als Unternehmen stehen Sie mit Ihren Ideen und Zielsetzungen im Mittelpunkt. Im Rahmen der Unternehmenssprechstunde widmen wir uns an unserem Standort Cottbus individuell Ihren Fragen und Vorhaben rund um die digitale Transformation Ihres Unternehmens. Die Sprechstunde richtet sich gezielt an Unternehmen, die einen ersten konkreten Ansatz zur Digitalisierung finden wollen.

 

Folgende Kernfragen werden beantwortet:

 

  • Was sind die nächsten Schritte auf dem Weg zur Digitalisierung für mein Unternehmen?
  • Wie finde ich einen passenden Kooperationspartner?
  • Welche Angebote des Kompetenzzentrums helfen mir auf dem Weg?

 

Bitte tragen Sie Ihr Thema, Ihre Herausforderung in 2-3 kurzen Stichpunkten in das Kommentarfeld ein. 
Damit können wir uns individuell auf Ihren Besuch vorbereiten und konkrete Hilfestellung anbieten.
Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich.

 

Gerne können Sie auch einen individuellen Termin über das Kommentarfeld anfragen.

Kontaktieren Sie uns.

Anmeldungsformular:

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder











>>> Datenschutzinformation

21.08.2019

15:15 - 17:15 Uhr

TH Wildau

Vernetzung von Unternehmensdaten mittels OPC UA


Für eine erfolgreiche Digitalisierung von produzierenden Unternehmen ist eine ganzheitliche Kommunikation über die gesamte Wertschöpfungskette wichtig. Eine Lösung bietet hierfür das serviceorientierte Kommunikationsprotokoll OPC UA.

 

Lernen Sie im Rahmen des Workshops, wie man mittels Vernetzung sowohl innerbetrieblich und sogar unternehmensübergreifend auf Maschinen- bzw. Unternehmensdaten zugreifen und diese verwalten kann.

 

Dabei erwecken Sie anhand eines modularen Demonstrators einen Montageprozess ohne Programmierkenntnisse zum Leben. So verstehen Sie die Bedeutung, die Funktionen und die Handhabung von OPC UA und erleben, welche Möglichkeiten es zur Vernetzung zwischen verschiedensten Maschinen und auch dem Menschen gibt.

Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich!

26.08.2019

15:00 - 16:00 Uhr

Online

Webinar: Kurzeinführung Industrie 4.0


Webinar des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Siegen – Standort Meschede

Industrie 4.0 (I4.0) ist zur Zeit DAS Schlagwort für unseren Produktionsstandort.


Wir stellen Konzepte von I 4.0 vor und erläutern kurz häufig verwendete Begriffe.


Anhand eines Films werden wir typische Komponenten einer Industrie 4.0–orientierten Fertigung identifizieren und deren Wirkungsweise analysieren. Darüber hinaus  ziehen wir vergleichende Beispiele aus dem Umfeld der Webinar-Teilnehmer heran und ordnen diese in ein Mehrphasenmodell ein.


Das Webinar richtet sich an alle Interessierten, die in die Thematik einsteigen und gängige Begriffe kennen lernen
möchten. Wir erklären grundlegende Konzepte, ohne tiefer auf technische Hintergründe einzugehen.

27.08.2019

11:00 - 12:00 Uhr

Cottbus BTU

Unternehmenssprechstunde


Als Unternehmen stehen Sie mit Ihren Ideen und Zielsetzungen im Mittelpunkt. Im Rahmen der Unternehmenssprechstunde widmen wir uns an unserem Standort Cottbus individuell Ihren Fragen und Vorhaben rund um die digitale Transformation Ihres Unternehmens. Die Sprechstunde richtet sich gezielt an Unternehmen, die einen ersten konkreten Ansatz zur Digitalisierung finden wollen.

 

Folgende Kernfragen werden beantwortet:

 

  • Was sind die nächsten Schritte auf dem Weg zur Digitalisierung für mein Unternehmen?
  • Wie finde ich einen passenden Kooperationspartner?
  • Welche Angebote des Kompetenzzentrums helfen mir auf dem Weg?

 

Bitte tragen Sie Ihr Thema, Ihre Herausforderung in 2-3 kurzen Stichpunkten in das Kommentarfeld ein. 
Damit können wir uns individuell auf Ihren Besuch vorbereiten und konkrete Hilfestellung anbieten.
Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich.

 

Gerne können Sie auch einen individuellen Termin über das Kommentarfeld anfragen.

Kontaktieren Sie uns.

Anmeldungsformular:

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder











>>> Datenschutzinformation

27.08.2019

11:00 - 12:30 Uhr

Cottbus BTU

Visuelle Assistenten I


Anwendungsfälle von Augmented und Virtual Reality in Ihrem Unternehmen

Visuelle Assistenten können ein nützliches Werkzeug in vielen Bereichen Ihres Unternehmens sein. Sei es bei der Unterstützung von Montagetätigkeiten, beim Vertrieb, bei der Qualitätsprüfung oder bei der betriebsinternen Weiterbildung.

 

Im Workshop erhalten Sie einen Überblick zu den vielfältigen Möglichkeiten von visuellen Assistenten für klein- und mittelständische Unternehmen in Industrie und Handwerk.

 

Es werden Endgeräte verglichen und Best-Practice-Beispiele aus

 

  • Betrieb & Wartung,
  • Produktion & Montage,
  • Vertrieb & Marketing,
  • Planung & Konstruktion,
  • Training & Ausbildung

 

veranschaulicht.

Anmeldungsformular:

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder











>>> Datenschutzinformation

27.08.2019

10:00 - 16:00 Uhr

TH Wildau

Entwicklungstrends und Zukunft der Technologien in der Digitalisierung


Themenfelder: Trends, XaaS und Cloud

Im Zuge der Digitalisierung kommen immer wieder neue Trends und Entwicklungen auf uns zu. Im Rahmen des Workshops gehen wir auf die aktuellen Trends wie KI und deren Einflüsse ein. Klären was man unter der Abkürzung XaaS versteht und betrachten das Thema Cloud und den Umgang mit OpenSource-Produkten.

 

Von der Theorie geht es dann anschließend in einen themenspezifischen Laborrundgang weiter, um die Begriffsdefinition zu festigen.

Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich!

28.08.2019

11:00 - 12:30 Uhr

Cottbus BTU

Visuelle Assistenten II


Praktisches Ausprobieren von Augmented Reality Anwendungen

Fehlt Ihnen der Durchblick im Reality-Dschungel?

 

Im Workshop zeigen wir Ihnen die Unterschiede von Augmented-, Virtual-, Assisted-, Mixed oder allgemein X-Reality. Dabei wird der intensiven Umgang mit Tablets trainiert und mittels Datenbrille in die virtuelle Umgebung eingetaucht.

 

Die Teilnehmer stärken einerseits Ihr Verständnis für den Einsatz in professionellen Industrieanwendungen und erfahren andererseits, welche Möglichkeiten zur Steigerung der Customer Experience (Kundenerfahrung) die Virtualität bietet.

 

Erleben Sie, wie einfach der Einsatz und die Einführung von X-Reality Hilfsmitteln in ihrem Unternehmen sein können.

Anmeldungsformular:

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder











>>> Datenschutzinformation

29.08.2019

11:00 - 12:30 Uhr

Cottbus BTU

Visuelle Assistenten III


Tipps & Tricks für die eigene Augmented Reality Anwendung

Visuelle Assistenzsysteme unterstützen Mitarbeiter in unterschiedlichen Bereichen z.B. um Montageprozesse zu beschleunigen, Fehler zu minimieren oder Ihren Kunden einen Mehrwert zu bieten. Zudem erleichtern diese Systeme die Schulung von neuen Mitarbeitern.

 

Doch welches ist die richtige Lösung für mein Unternehmen, und wie gelingt die Einführung?

 

Wir identifizieren für Sie die technische Lösung bei relevanten Anwendungsfällen in Ihrem Unternehmen. Gemeinsam sprechen wir eine schrittweise Einführung unter Einbindung der Mitarbeiter.  Gleichzeitig begleiten und unterstützen wir bei der Erstellung eines entsprechenden Prototypen. Dabei werden möglichst kostengünstige und einsatzbereite Lösungen bevorzugt, aber auch individuelle Systeme in Betracht gezogen.  Zusätzlich informieren wir über Dienstleister und Fördermöglichkeiten zur professionellen Realisierung Ihres eigenen visuellen Assistenzsystems.

Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich!

03.09.2019

15:00 - 18:30 Uhr

Eberswalde

1. Digital - Tag


Welche Lösungen stehen bereits in den Startlöchern?

Sie suchen digitale Lösungen für ihr Unternehmen? Sie fragen sich aufgrund des unübersichtlichen Angebotes digitaler Technologien: Wo fange ich eigentlich an? Wir sagen: Es gibt kleine Lösungen, mit denen Sie unkompliziert die Herausforderungen Ihres Berufsalltags angehen können. Das hört sich interessant an?

 

Dann laden wir Sie herzlich ein, ein paar dieser Lösungen am 1. Digital-Tag kennenzulernen. Wir informieren Sie in den Themenbereichen E-Recruiting, Online Marketing, Agile Führung sowie Rückverfolgbarkeit mit RFID Chips. Diskutieren Sie anhand eines mittelständischen Beispielunternehmens mit Experten typische Fragen und Probleme rund um diese Themen.

 

Finden Sie mit uns den Einstieg in die Digitalisierung oder wagen Sie einen weiteren Schritt zu einem modernen Unternehmen.

 

Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Logo BVMW

Anmeldungsformular:

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder











>>> Datenschutzinformation

03.09.2019

16:00 - 19:00 Uhr

TH Wildau

Virtuelle Assistenzsysteme helfen dem Handwerk


AR/VR im praktischen Einsatz

Kundenansprache durch virtuelle Welten, Ersatzteile aus dem 3D-Drucker, digitale Erfassung von Räumen – welche Möglichkeiten und Anwendungsfelder ergeben sich aus neuen Technologien?

 

Im Rahmen dieser Roadshow wollen wir mit Ihnen die Möglichkeiten betrachten, welche sich aus der Verwendung von Virtual Reality (VR) – also einer virtuellen Realität ergeben. Die virtuelle Realität wird hierbei über Bilder/Videos („3D-Filmerlebnis") oder über eine computer-simulierte Umgebung erzeugt. Durch die Verwendung entsprechender VR-Brillen taucht der Nutzer in diese Welt gänzlich ein.

 

Welche Arbeitsschritte lassen sich virtuell testen und üben, wie können Kundenwünsche genauer besprochen und Lösungen besser präsentieren werden? Zu diesen und anderen Fragen möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen und laden Sie herzlich in das Intralogistiklabor der Technischen Hochschule Wildau ein.

 

Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit der Handwerkskammer Cottbus und dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk.

03.09.2019

14:00 - 15:30 Uhr

IHP GmbH

Leitfaden zur Durchführung von IT-Sicherheitsmaßnahmen


Teil 1

Informationen sind ein wesentlicher Wert für Unternehmen. Die meisten Informationen werden heutzutage mit Informationstechnik (IT) verarbeitet. Eine zuverlässige funktionierende Informationsverarbeitung ist deshalb ebenso wie die zugehörige Technik für die Aufrechterhaltung des Betriebes unerlässlich. Aber wie soll diese Sicherheit gewährleistet werden?

 

Die Teilnehmer lernen eine strukturierte Vorgehensweise wie sie Ihr Unternehmen durch IT-Sicherheitsmaßnahmen schützen können.

 

Der erste Teil der Veranstaltung zeigt wie ein Sicherheitsprozess initiiert werden kann. Darauf folgt eine Strukturanalyse sowie Schutzbedarfsfeststellung eines Beispielunternehmens. Nach der erfolgreichen Informationssammlung wird mit Hilfe des BSI-Grundschutzkatalog eine Modellierung der Maßnahmen durchgeführt.

Anmeldungsformular:

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder











>>> Datenschutzinformation

03.09.2019

16:00 - 17:00 Uhr

IHP GmbH

Leitfaden zur Durchführung von IT-Sicherheitsmaßnahmen


Teil 2

Informationen sind ein wesentlicher Wert für Unternehmen. Die meisten Informationen werden heutzutage mit Informationstechnik (IT) verarbeitet. Eine zuverlässige funktionierende Informationsverarbeitung ist deshalb ebenso wie die zugehörige Technik für die Aufrechterhaltung des Betriebes unerlässlich. Aber wie soll diese Sicherheit gewährleistet werden?

 

Die Teilnehmer lernen eine strukturierte Vorgehensweise wie sie Ihr Unternehmen durch IT-Sicherheitsmaßnahmen schützen können.

 

Der zweite Teil baut auf den gesammelten Informationen des ersten Teils auf und zeigt an einen Beispiel wie eine konkrete Umsetzung von einer ausgewählten Maßnahme durchgeführt werden kann.

Anmeldungsformular:

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder











>>> Datenschutzinformation

05.09.2019

18:00 - 20:00 Uhr

Cottbus

Technologie-Theke


Augmented Reality für Handwerksbetriebe - Lösungen für Planung, Montage, Wartung, Service, Marketing & Vertrieb, Qualifizierung

Erleben Sie im historischen Gewölbekeller der Handwerkskammer Cottbus innovative technische Lösungen für Ihr Unternehmen.

 

In dieser Veranstaltungsreihe bringen wir Ihnen spezielle Themen der Digitalisierung nahe, präsentieren Erfolgsbeispiele aus der Praxis und zeigen Ihnen, wie Sie neue Technologien gewinnbringend in Ihrem Unternehmen einsetzen können. Zur Unterstützung Ihrer Projektideen informieren wir gleichzeitig über geeignete Umsetzungspartner und Fördermittel.

 

In gemütlicher Atmosphäre bieten wir Ihnen Möglichkeiten mit potentiellen Partnern ins Gespräch zu kommen und neue Projekte zu initiieren.

 

Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt!

 

Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit der Handwerkskammer Cottbus.

 

Logo Handwerkskammer Cottbus

10.09.2019

10:00 - 11:30 Uhr

Cottbus BTU

Mensch-Roboter-Kollaboration I


Anwendungsfälle von Industrierobotern

Dank gesunkener Gerätekosten, vereinfachter Integration, Bedienung und Programmierung lässt sich Robotik inzwischen auch bei kleinen und mittelständischen Unternehmen wirtschaftlich einsetzen. Die Integration neuer Sicherheitsfunktionen in modernen Industrierobotern ermöglicht den flexiblen Einsatz der Geräte bis hin zur direkten Zusammenarbeit mit dem Menschen.

 

Inhalte


  • Überblick über mögliche Anwendungsfälle
  • Prozesse zur Realisierung einer Roboteranwendung
  • Sicherheitskonzepte

Anmeldungsformular:

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder











>>> Datenschutzinformation

10.09.2019

12:00 - 13:30 Uhr

Cottbus BTU

Mensch-Roboter-Kollaboration II


Einführung in die Programmierung von Industrierobotern

Bei Roboteranlagen ist die Kenntnis um die Programmierung nicht nur zur einmaligen Programmerstellung notwendig. Durch dieses Wissen können individuelle Anpassungen vorgenommen werden oder im Fehlerfall schnell und unabhängig von Dritten reagiert werden. Somit ist auch für KMU eine hohe Flexibilität und Kosteneffizienz möglich.

 

Inhalte


  • Grundlagen der Roboterprogrammierung
  • Praxis mit Leichtbaurobotern
  • Erstellung einer Beispielanwendung

Anmeldungsformular:

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder











>>> Datenschutzinformation

10.09.2019

14:00 - 16:00 Uhr

Cottbus BTU

Mensch-Roboter-Kollaboration III


Tipps und Tricks für die eigene Roboteranwendung

Ziel dieses Workshops ist die Bearbeitung individueller Problemstellungen zum Robotereinsatz in Ihrem Unternehmen. Die konkreten Inhalte der Veranstaltung sind dabei vom individuellen Anwendungsfall und dem unternehmensinternen Wissens- und Planungsstand abhängig und werden vorab telefonisch vereinbart

 

INHALTE


  • Identifizierung geeigneter Prozesse
  • Beratung in der Konzeptphase
  • Arbeit an konkreter Problemstellung

Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich!

11.09.2019

11:00 - 12:00 Uhr

Online

Webinar: Markterfolg durch nutzerzentrierte Gestaltung und positives Anwendererlebnis


Webinar des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt


Überblick über:


• die Begrifflichkeiten, die Methoden und Vorgehensweisen in der nutzerzentrierten Gestaltung

 

• Aspekte und Zusammenhänge positiver Anwendererlebnisse

 

• typische Fragestellungen und Herausforderungen für Entwickler*innen bzw. Gestalter*innen und wie diese angegangen werden können

 

• Praxisbeispiel Schnittmuster-App: Pattarina, ein Start-up, das eine mobile Applikation mit Anwendung von Augmented Reality zur virtuellen Übertragung

von Schnittmustern auf Textilien entwickelt.

 

Aus Sicht von Anwendern wurden Handlungsabläufe und kritische Bediensituationen berücksichtigt, um die Gestaltung der App zu optimieren.


Vorteile für Teilnehmer:

 

• Sie erhalten Einblick in die Methodik nutzerzentrierter Gestaltung

 

• Sie lernen das Potential positiver Kundenerlebnisse für Ihren Markterfolg kennen

 

• Sie erfahren Details zur Möglichkeit in Pilotprojekten des Kompetenzzentrums kostenfrei Unterstützung bei Ihren Produkten oder Services zu erhalten.



Zielgruppe:

Interessierte Vertreter aus kleinen und mittelständischen Unternehmen.

12.09.2019

10:00 - 17:30 Uhr

Berlin

8. IT-Sicherheitstag Mittelstand in Berlin und Brandenburg


IT-Sicherheit ist die Basis einer erfolgreichen Digitalisierung

IT-Sicherheit ist die Basis einer erfolgreichen Digitalisierung


Wenn über Digitalisierung gesprochen wird, kommt man um die IT-Sicherheit nicht mehr herum. Es reicht heute nicht aus, funktionierende technische IT-Infrastruktur im Unternehmen einzusetzen. Vielmehr geht es um die ganzheitliche Betrachtung, um den IT-Grundschutz des Unternehmens. Der Umgang mit betrieblichen Daten und der Schutz vor dessen Missbrauch sind notwendige Bestandteile der digitalen Entwicklung, der sich kein Unternehmen entziehen kann.

IT-Sicherheit ist Chef-Sache!


KMU stehen heute vor der Herausforderung, Bedrohungen zu kennen, Ereignisse zu bewerten und sich davor zu schützen, um ihre betriebliche Existenz nicht zu gefährden.

 

Der 8. IT-Sicherheitstag Mittelstand am 12.09.2019 in Berlin sucht die Antworten auf diese Fragen. Dafür stehen wieder hochkarätige Referenten auf der Bühne sowie in den Pausen für Gespräche bereit. Einen detaillierten Überblick zur aktuellen Bedrohungslage und wie man sich davor schützen kann geben Experten der Landeskriminalämter Berlin und Brandenburg und der Verfassungsschutz Berlin. Schließlich zeigt der IT-Sicherheitstag, was passiert, wenn es passiert. 
Live-Hacking, die Methoden der Kriminellen und praktische Hinweise für den Betrieb runden das Programm ab.

 

Seien Sie dabei – es geht um Ihre Sicherheit!

 

16.09.2019

10:00 - 11:00 Uhr

Online

Webinar: eStandards in der Textilindustrie: Unterstützer der Kreislaufwirtschaft


Webinar des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt

In der Textilindustrie nimmt das Thema der Kreislaufwirtschaft Fahrt auf. Welchen Beitrag eStandards zur Etablierung und Rückverfolgung von geschlossenen Faserkreisläufen in der Textil- und Bekleidungsbranche leisten können, möchten wir Ihnen mittels eines Webinars verdeutlichen.


Neben einem thematischen Überblick beschreiben wir an drei Praxisbeispielen wie die Lebensdauer eines Produkts im Textilbereich verlängert werden kann, Verleihprozesse gestaltet werden können und welche Möglichkeiten sich am Ende des Produktzyklus ergeben, z. B. bzgl. Upcycling.


Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen an die Referenten zu stellen.



Überblick über:

 

  • die Begrifflichkeiten, Standards und Einsatzgebiete
  • Übersicht zu den Anforderungen an ein zirkuläres Produkt
  • typische Fragestellungen und Herausforderungen für Entwickler und Gestalter und wie diese angegangen werden können
  • Praxisbeispiele Fond of, Inditex und Mud Jeans

 

Vorteile für Teilnehmer:


  • Sie erhalten eine Übersicht, was eStandards für Ihr Unternehmen leisten können und lernen deren Potential kennen.
  • Sie erfahren, wie die eigenen Prozesse mit Hilfe von eStandards optimiert werden können.
  • Sie erfahren Details zur Möglichkeit in Pilotprojekten des Kompetenzzentrums kostenfrei Unterstützung zu erhalten.

 

Zielgruppe:

 

Interessierte Vertreter aus kleinen und mittelständischen Unternehmen.

17.09.2019

09:00 - 17:00 Uhr

Cottbus BTU

Das ABC der 4.0-Projekte


Eigene Digitalisierungsvorhaben strategisch entwickeln

Die Digitalisierung birgt vielfältige Möglichkeiten um Zeit- und Ressourcen zu sparen. Sie kann eintönige Standardprozesse verschlanken und macht Arbeit moderner.

 

Sie wollen effizientere Arbeitsprozesse? Sie möchten mit neuen, innovativen Lösungen arbeiten? Aber wie genau Sie das umsetzen können, wissen Sie noch nicht?

 

Vielleicht haben Sie auch schon negative Erfahrungen gemacht: Zu oft bleiben 4.0-Projekte hinter den Erwartungen zurück. Mehrarbeit, technische Hürden und andere Tücken können den Spaß daran verderben und mindern das Potenzial Ihrer Ideen.

 

Wir unterstützen Sie, damit Ihnen das nicht (wieder) passiert: Im Workshop zeigen wir mit verschiedenen Methoden, bspw. aus dem Bereich des Design Thinking, wie aus Ihren ersten Ideen echte umsetzbare Digitalisierungsprojekte werden können. Zusätzlich besprechen wir zahlreiche Fragen zu möglichen Herausforderungen und benötigten Ressourcen.

 

 

Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit der Handwerkskammer Cottbus, dem DIGITALWERK und der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB).


Logo Handwerkskammer Cottbus Logo WFBB

 

 

 

 

 

Logo Digitalwerk

 

Anmeldungsformular:

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder











>>> Datenschutzinformation

18.09.2019

11:00 - 12:00 Uhr

Online

Erfolgreich ins E-Business einsteigen mit dem elektronischen Datenaustausch (EDI)


Webinar des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandard

Webinar zum Thema "Erfolgreich ins E-Business einsteigen mit dem elektronischen Datenaustausch EDI"

Die Basis für die elektronische Abwicklung von Geschäftsprozessen sind strukturierte Nachrichten. In diesem einstündigen Webinar erhalten Sie einen ersten Überblick über die notwendigen Voraussetzungen und unterschiedliche Standards, die im elektronischen Datenaustausch (engl. Electronic Data Interchange, EDI) zum Einsatz kommen.  Sie erfahren, wie Sie Ihre Prozesse papierlos über den „Electronic Loop“ abbilden können. Vom Stammdatenaustausch über Bestellungen und  Bestellbestätigungen, bis hin zu Liefermeldungen oder Rechnungen – mit EDI können


Geschäftsprozesse schneller, transparenter und einfacher abgewickelt werden.

Zettelwirtschaft adé: Kommunizieren auch Sie einfach effizienter mit EDIDas einstündige Webinar ist kostenfrei und richtet sich insbesondere an Verantwortliche, Fach- und Führungskräfte sowie Projektverantwortliche aus den Funktionsbereichen Organisation, IT, Logistik in Handels- und Industrieunternehmen.


Der inhaltliche Teil umfasst ca. 45 Minuten und wird mit einer ca. 15-minütigen Diskussionsrunde abgeschlossen, in der Sie Zeit haben, relevante Fragen zu erörtern. Mit dem gewonnenen Wissen haben Sie die Grundlagen für eine Umsetzung des elektronischen Datenaustauschs geschaffen. Zudem können Sie den Nutzen einer EDI basierten Kommunikation für Ihr Unternehmen bewerten.

19.09.2019

11:00 - 12:00 Uhr

Online

Webinar: Smart Textiles | Textilinnovationen | Design: Innovationen richtig schützen – Ein Überblick über die verschiedenen Schutzmöglichkeiten und deren Umsetzung im Unternehmen


Webinar des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt

Innovative Produkte, Verfahren und Geschäftsmodelle sind die Eintrittskarten für die Märkte von Morgen. Doch was gut ist, wird schnell kopiert. Die richtige Nutzung geistiger Eigentumsrechte kann helfen, die oftmals teure und langwierige Entwicklung und Realisierung von innovativen Ideen zu schützen.


Besonders kleine und mittelständische Unternehmer sollten daher wissen, welche gesetzlichen Schutzrechte bestehen und für welche Konstellationen sie genutzt werden sollten. Das Webinar gibt den Teilnehmern einen Überblick über die verschiedenen Schutzmöglichkeiten – vom Know-how-Schutz bis hin zur Anmeldung und Durchsetzung von Patent-, Design- und anderen gewerblichen Schutzrechten.


Überblick über:


  • die Begrifflichkeiten und Einsatzmöglichkeiten
  • die einzelnen Anforderungen
  • typische Fragestellungen und Herausforderungen für kleine und mittelständische Unternehmen und wie diese angegangen werden können.

Vorteile für die Teilnehmer:

 

  • Sie erhalten eine Einführung, wie Sie Ihre innovativen Ideen und Produkte schützen können.
  • Sie erfahren, welche Fallstricke es zu beachten gilt.Zielgruppe:Interessierte Vertreter aus kleinen und mittelständischen Unternehmen

 

Zielgruppe:


Interessierte Vertreter aus kleinen und mittelständischen Unternehmen

24.09.2019

14:00 - 19:00 Uhr

Eberswalde

Prozesse zum Anfassen


Digitalisierung leicht(er) gemacht

Alle reden über Digitalisierung, aber wie fängt man eigentlich am besten damit an? 
Erfolgreiche Digitalisierungsprojekte brauchen einen guten Plan. Dieser kann mit klaren, übersichtlichen und realistischen Prozessen geschmiedet werden.


In unserem Workshop bringen wir Ihnen das Grundverständnis für Prozessmanagement näher. Sie erleben Prozessanalyse zweimal anders: Gemeinsam mit anderen Teilnehmer/innen trainieren Sie an praktischen Beispielen, wie Sie Unternehmensabläufe leichter visualisieren bzw. strukturieren können – sowohl analog mit dem Prozessbaukasten, als auch mit digitaler Unterstützung.

An den Beispielen diskutieren wir, wie man Wertschöpfungspotenziale durch Digitalisierung freisetzen und nutzen kann.

Anmeldungsformular:

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder











>>> Datenschutzinformation

27.09.2019

15:00 - 16:30 Uhr

Online

Identifizieren, kennzeichnen, teilen - die Bausteine für Industrie und Handel


Webinar des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandard

Von der Artikelidentifikation bis zur elektronischen Rechnung. Ein durchgängiges System für Ihre internen und externen Prozesse


Thematisiert wird in diesem Webinar der Einsatz von standardisierten Identifikations- und Kennzeichnungssystemen in Verbindung mit elektronischem Datenaustausch (EDI).Darüber hinaus wird beleuchtet, welcher Mehrwert sich aus dem Einsatz für die eigenen- und unternehmensübergreifenden Prozesse ergibt.

 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Datenprozesse schlanker gestalten können und gleichzeitig den Anforderungen des stationären Einzel- und Onlinehandels entsprechen.

01.10.2019

14:00 - 15:30 Uhr

IHP GmbH

Leitfaden zur Durchführung von IT-Sicherheitsmaßnahmen


Teil 1

Informationen sind ein wesentlicher Wert für Unternehmen. Die meisten Informationen werden heutzutage mit Informationstechnik (IT) verarbeitet. Eine zuverlässige funktionierende Informationsverarbeitung ist deshalb ebenso wie die zugehörige Technik für die Aufrechterhaltung des Betriebes unerlässlich. Aber wie soll diese Sicherheit gewährleistet werden?

 

Die Teilnehmer lernen eine strukturierte Vorgehensweise wie sie Ihr Unternehmen durch IT-Sicherheitsmaßnahmen schützen können.

 

Der erste Teil der Veranstaltung zeigt wie ein Sicherheitsprozess initiiert werden kann. Darauf folgt eine Strukturanalyse sowie Schutzbedarfsfeststellung eines Beispielunternehmens. Nach der erfolgreichen Informationssammlung wird mit Hilfe des BSI-Grundschutzkatalog eine Modellierung der Maßnahmen durchgeführt.

Anmeldungsformular:

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder











>>> Datenschutzinformation

01.10.2019

16:00 - 17:00 Uhr

IHP GmbH

Leitfaden zur Durchführung von IT-Sicherheitsmaßnahmen


Teil 2

Informationen sind ein wesentlicher Wert für Unternehmen. Die meisten Informationen werden heutzutage mit Informationstechnik (IT) verarbeitet. Eine zuverlässige funktionierende Informationsverarbeitung ist deshalb ebenso wie die zugehörige Technik für die Aufrechterhaltung des Betriebes unerlässlich. Aber wie soll diese Sicherheit gewährleistet werden?

 

Die Teilnehmer lernen eine strukturierte Vorgehensweise wie sie Ihr Unternehmen durch IT-Sicherheitsmaßnahmen schützen können.

 

Der zweite Teil baut auf den gesammelten Informationen des ersten Teils auf und zeigt an einen Beispiel wie eine konkrete Umsetzung von einer ausgewählten Maßnahme durchgeführt werden kann.

Anmeldungsformular:

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder











>>> Datenschutzinformation

17.10.2019

15:15 - 17:15 Uhr

TH Wildau

Meine Prozesse verstehen und digital festhalten


Um Digitalisierungslösungen sinnvoll und effizienzsteigernd einzusetzen, ist es zwingend notwendig, die eigenen Prozesse im Unternehmen zu kennen. Die Bedeutung des Prozessmanagements im Kontext von Digitalisierung/Industrie 4.0 wird im Workshop auf interaktive Art und Weise erlebt. Dabei lernen Sie einfache Methoden zur Prozessaufnahme und -visualisierung kennen, um Optimierungsansätze mithilfe von Digitalisierungslösungen identifizieren zu können.

 

In unserem Workshop bringen wir Ihnen daher das Grundverständnis für die Prozessaufnahme näher und wie diese im Anschluss einfach beschrieben und modelliert/dargestellt werden kann. Im Rahmen der Modellierung greifen wir hierbei auf die kostenfreie Software ARIS Express Software zurück

Anmeldungsformular:

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder











>>> Datenschutzinformation

12.11.2019

10:00 - 17:00 Uhr

Berlin

Mittelstand-Digital Kongress 2019


Digitalisierung, vernetztes Wirtschaften und Künstliche Intelligenz (KI) sind auch in mittelständischen Unternehmen als prägende Themen angekommen. Doch wie ist der Mittelstand für die digitale Zukunft aufgestellt? Welche Rolle spielen dabei Vertrauen und Neugier? Und was können Kunst und Kreativität zur Gestaltung digitaler Innovationen beitragen?


„Vertrauen & Neugier“ – unter diesem ungewöhnlichen Motto findet der 6. Mittelstand-Digital Kongress am 12. November 2019 von 10-17 Uhr an einem ganz besonderen Ort in Berlin statt. Im September 2019 eröffnet das Futurium am Alexanderufer als „Haus der Zukünfte“ mit lebendigen Szenarien, Laboren zum Ausprobieren und als Forum für den gemeinschaftlichen Dialog – genau die richtige Umgebung für den Mittelstand-Digital Kongress.


Der Mittelstand-Digital Kongress hat in diesem Jahr einen ganzheitlichen und dialogorientierten Ansatz: Moderierte Gesprächsrunden verbinden Aspekte der Kreativität, der Technologie und der praktischen Anwendung. Beispiele aus den Branchen Handel, Handwerk, IT-Wirtschaft, Bauwirtschaft und Textilwirtschaft machen gelungene Digitalisierung erlebbar. In einem sogenannten „Open Space“ erfahren Sie zahlreiche Impulse rund um die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen. Der Kongress bietet Ihnen zudem ausführliche Gelegenheit zum Netzwerken und Austauschen mit den 26 Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren sowie mit Multiplikatoren, Verbänden, Kammern und Bildungsträgern.


Melden Sie sich frühzeitig für den 6. Mittelstand-Digital Kongress an. Weitere Informationen und ein detailliertes Programm erhalten Sie in Kürze.

15.11.2019

15:00 - 16:30 Uhr

Online

Identifizieren, kennzeichnen, teilen - die Bausteine für Industrie und Handel


Webinar des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandard

Von der Artikelidentifikation bis zur elektronischen Rechnung. Ein durchgängiges System für Ihre internen und externen Prozesse


Thematisiert wird in diesem Webinar der Einsatz von standardisierten Identifikations- und Kennzeichnungssystemen in Verbindung mit elektronischem Datenaustausch (EDI).Darüber hinaus wird beleuchtet, welcher Mehrwert sich aus dem Einsatz für die eigenen- und unternehmensübergreifenden Prozesse ergibt.

 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Datenprozesse schlanker gestalten können und gleichzeitig den Anforderungen des stationären Einzel- und Onlinehandels entsprechen.

05.12.2019

15:15 - 17:15 Uhr

TH Wildau

Meine Prozesse verstehen und digital festhalten


Um Digitalisierungslösungen sinnvoll und effizienzsteigernd einzusetzen, ist es zwingend notwendig, die eigenen Prozesse im Unternehmen zu kennen. Die Bedeutung des Prozessmanagements im Kontext von Digitalisierung/Industrie 4.0 wird im Workshop auf interaktive Art und Weise erlebt. Dabei lernen Sie einfache Methoden zur Prozessaufnahme und -visualisierung kennen, um Optimierungsansätze mithilfe von Digitalisierungslösungen identifizieren zu können.

 

In unserem Workshop bringen wir Ihnen daher das Grundverständnis für die Prozessaufnahme näher und wie diese im Anschluss einfach beschrieben und modelliert/dargestellt werden kann. Im Rahmen der Modellierung greifen wir hierbei auf die kostenfreie Software ARIS Express Software zurück

Anmeldungsformular:

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder











>>> Datenschutzinformation

Bei Veranstaltungen des Kompetenzzentrums werden Fotoaufnahmen für unsere Homepage, Printmedien und Social Media-Kanäle gemacht. Mit dem Betreten der Veranstaltungsräume erfolgt die Einwilligung der abgebildeten Personen zur unentgeltlichen Veröffentlichung und zwar ohne, dass es einer ausdrücklichen Erklärung bedarf. Sollte die betreffende Person im Einzelfall nicht einverstanden sein, bitten wir um unmittelbare Mitteilung.

^