Veranstaltungen - Archiv

17.04.2018

11:30 - 16:00 Uhr

Cottbus BTU

Eröffnung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus


Gestalten Sie mit uns erfolgreich die digitale Arbeitswelt in Ihrem Unternehmen

Die Digitalisierung der Arbeitswelt stellt Unternehmen vor hohe Anforderungen. Sie bringt neue Aufgaben, Chancen und Herausforderungen hervor, angefangen von der Arbeitsorganisation in den Betrieben, den Anforderungen an Führungskräfte bis hin zur Vermittlung von digitalen Fähigkeiten und Wissen für die Beschäftigten.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus unterstützt Sie und Ihre Mitarbeiter künftig bei diesen Veränderungsprozessen in Ihrem Unternehmen und lädt Sie recht herzlich zu seiner Eröffnung ein.

Kerngedanke des Kompetenzzentrums ist die Lösung folgender unternehmerischer und branchenübergreifender Fragestellungen:
•    Wie können Mitarbeiter in allen Verantwortungsbereichen für die digitalisierte Arbeitswelt fit gemacht werden?
•    Wie müssen erfolgreiche Lern- und Trainingsprogramme aussehen?
•    Welche Rolle können Assistenzsysteme dabei übernehmen?

Zur Eröffnung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus erwarten Sie Praxisbeispiele zu Industrie 4.0 Lösungen aus dem regionalen Mittelstand, Informationen zum Unterstützungsangebot des neuen Kompetenzzentrums, Führungen durch die Modellfabrik, Demonstratoren zum Anfassen und eine spannende Podiumsdiskussion. Nähere Informationen zum Programm finden Sie im Veranstaltungsflyer.

Nutzen Sie die Gelegenheit erste Vernetzungsangebote des Kompetenzzentrums vor Ort in Anspruch zu nehmen und sich mit anderen Unternehmen zum Spannungsfeld Digitalisierung und Arbeitswelt auszutauschen.

14.06.2018

14:00 - 21:30 Uhr

Potsdam

Besuchen Sie uns am 14. Juni 2018 auf dem FachkräfteTag Potsdam.


Das Thema der diesjährigen Veranstaltung ist „Mensch und Digitalisierung“. Der Faktor Mensch und seine Kompetenzen ist ein Schlüsselfaktor im Zeitalter der Digitalisierung. Denn nur Mitarbeitern, die sich für den digitalen Wandel begeistern und über das entsprechende Wissen verfügen, werden diesen aktiv mitgestalten.

 

Neben einem Fachvortrag „Qualifizierung am Beispiel Logistik 4.0“ wird das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus seine Weiterbildungsangebote in der Begleitausstellung präsentieren.

Logo FachkraefteTag Potsdam

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am 14. Juni 2018 im Bildungsforum Potsdam an unserem Stand S4.

Mehr Informationen erhalten Sie hier:

https://www.fachkraeftetag-potsdam.de/

20.06.2018

13:30 - 18:00 Uhr

TH Wildau

Wie kann die Digitalisierung unsere Arbeitswelt unterstützen?


Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus lädt zu seinem Fachtag nach Wildau ein.
Im Rahmen des Fachtages geht es um die Möglichkeiten der Digitalisierung und wie wir sie im Arbeitstag als Unterstützung integrieren können. MitFortschreiten des digitalen Zeitalters wird die dazugehörige Qualifizierung für Unternehmen und Mitarbeiter zum entscheidenden Erfolgsfaktor. Aus diesem
Grund bieten wir für alle Interessierten neben spannenden Impulsvorträge verschiedene Workshops zu Themen wie Grundlagen der IT-Sicherheit, Wissen 4.0 sowie digitale Logistik und Produktion an.Neben den verschiedenen Workshops laden wir Sie gerne zu einer Besichtigung in den Laboren der Intralogistik und Automatisierungstechnik / cyberphysischen Produktionssystemen ein.

02.07.2018

10:00 - 16:00 Uhr

Cottbus BTU

Modellfabrik - Digitale Anwendungen in der Praxis


Anlässlich des 5. Geburtstags der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg öffnen wir am 2. Juli 2018 von 10 bis 16 Uhr die Türen unserer Modellfabrik.

Wir laden Sie herzlich ein, sich aktuelle Technologien und Forschungsergebnisse anzusehen sowie sich über aktuelle Themenstellungen
zu informieren.

Freuen Sie sich im Einzelnen auf ...

 

  • Reverse Engineering und 3D-Fräsbearbeitung von Großbauteilen
  • Einzel- und Kleinserienmontage mit Robotern
  • Mensch-Roboter-Kollaboration für die wandlungsfähige Produktion
  • Werkerassistenz mit Hilfe von Augmented Reality
  • Virtuelle Welten unterstützen bei Layoutplanung - Auslegung und Konzeption von Fabriken
  • Einsatz von autonomen mobilen Robotern in der Intralogistik
  • Abwehr von Hackerangriffe im industriellen Umfeld
  • Mitarbeiterqualifizierung für die Digitalisierung

 

Nutzen Sie die offene Atmosphäre eines Werkstattgesprächs, um sich zu informieren, mit unseren Experten und Wissenschaftlern ins Gespräch zu kommen und Ansatzpunkte für eigene Innovationsvorhaben zu finden.

04.07.2018

9:30 - 16:45 Uhr

TH Wildau

Gute Arbeit im digitalen Wandel


Wo steht die Brandenburgische Wirtschaft im Hinblick auf Digitalisierungsprozesse und deren Auswirkungen auf die Organisation und die Gestaltung von Arbeit?

Dies wird anhand der Ergebnisse einer Studie, welche von der Wirtschaftsförderung Brandenburg durchgeführt und aus Mitteln des ESF gefördert wurde, beantwortet.

 

Die zentrale Frage bei dieser Veranstaltung wird sein: Wie "Gute Arbeit" im digitalen Wandel in Brandenburg gestaltet werden kann?

 

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus wird sich in diesem Rahmen vorstellen und aktiv bei einer Podiumsdiskussion seine Ideen und Beiträge zu diesem Thema einbringen.

21.08.2018

13:30 - 18:00 Uhr

IHP GmbH

Digitalisierung und Datenschutz im Unternehmen


Datenschutz und Digitalisierung sind zwei wichtige Bausteine für die Zukunft von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Daher stehen sie im Fokus des heutigen Fachtages, welcher am IHP-Leibnitz Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) stattfindet.

 

Was ist die Datenschutzgrundverordung (DSGVO) und warum ist sie so wichtig? Wie kann ich die DSGVO in meinem Unternehmen umsetzen? Viele verschiedene Fragen und Aspekte müssen dabei betrachtet werden. Der Fachtag vermittelt Ihnen fundiertes und praxisorientiertes Wissen über die DSGVO und zeigt in einem Workshop die praktische Umsetzung.

 

Zusätzlich zu dem wichtigen Thema Datenschutz bieten wir Ihnen mit verschiedenen, bereichsübergreifenden und praxisnahen Workshops zu:

 

  • Augmented und Virtual Reality
  • Medieneinsatz für die smarte Unternehmensführung
  • Umgang mit der Digitalisierung in der Logistik,

weitere Einblicke und Hilfestellungen beim Umsetzen von Digitalisierungsprozessen.

30.08.2018

9:00 - 10:30 Uhr

Cottbus

Unternehmerfrühstück - Führen im digitalen Zeitalter


Wie können Mitarbeiter befähigt werden unternehmerischer und kundenorientierter zu denken?
Wie kann man Teams befähigen, komplexe Prozesse selbst zu organisieren und zu managen?

 

Das Unternehmerfrühstück soll aufzeigen, wie erfolgreiches Führen in Zeiten des digitalen Wandels gelingen kann.

Dazu begrüßen wir als Referenten Klaus Schein von Delta-Projekt aus Berlin.

06.09.2018

14:00 - 17:00 Uhr

TH Wildau

Verarbeitung und Visualisierung von Maschinendaten mittels OPC UA


Ist Industrie 4.0 und Digitalisierung wirklich ein Teufelswerk? Alle reden von Big Data, aber wie komme ich eigentlich an die Daten meiner Geräte ran und welchen Nutzen kann ich für mein Unternehmen daraus ableiten?


Anhand des offenen und herstellerunabhängigen Schnittstellenstandard OPC UA, zeigen wir Ihnen am Beispiel einer Siemens-Montagestrecke, wie Sie für Ihr Unternehmensprojekt wichtige Daten auslesen können. Durch die Einbindung der kostenfreien Softwarelösung Node-RED lernen Sie verschiedene Eingabe-, Ausgabe- und Processing Knoten kennen mit denen Sie ihre ausgelesenen Daten verarbeiten, kontrollieren, steuern sowie visualisieren können.

11.09.2018

14:00 - 19:00 Uhr

Eberswalde

Prozesse zum Anfassen


Digitalisierung leicht(er) gemacht

Alle reden über Digitalisierung, aber wie fängt man eigentlich am besten damit an?


Erfolgreiche Digitalisierungsprojekte brauchen einen guten Plan. Dieser kann mit klaren, übersichtlichen und realistischen Prozessen geschmiedet werden. In unserem Workshop bringen wir Ihnen das Grundverständnis für Prozessmanagement näher.

 

Sie erleben Prozessanalyse zweimal anders:

 

Gemeinsam mit anderen Teilnehmer/innen trainieren Sie an praktischen Beispielen, wie Sie Unternehmensabläufe leichter visualisieren bzw. strukturieren können –

 

sowohl analog mit dem Prozessbaukasten, als auch mit digitaler Unterstützung.

An den Beispielen diskutieren wir, wie man Wertschöpfungspotenziale durch Digitalisierung freisetzen und nutzen kann.

13.09.2018

10:00 - 17:00 Uhr

TH Wildau

7. IT-Sicherheitstag Mittelstand


"Die Fachkonferenz für Handwerk, Gewerbe und Verwaltung“

Digitalisierung der Wirtschaft ist zugleich ein IT-Sicherheit Thema.
Es reicht heute nicht aus, funktionierende Systeme zu bauen und zu betreiben. Vielmehr bedingen der Umgang mit Daten und ihr Schutz vor Missbrauch neue Konzepte, die die Informations- und Datensicherheit als notwendigen Bestandteil der digitalen Entwicklung betrachten.

Dadurch ergeben sich für Unternehmen weiterhin große Herausforderungen bei der Herstellung Ihrer eigenen Sicherheit für die Daten und Informationen. Unternehmen benötigen aber ein digitales Ökosystem, in dem sie sicher agieren können. Der Gesetzgeber hat dafür in der letzten Legislaturperiode neue Regelungen geschaffen, die erst nach und nach in der Umsetzung ankommen. Somit bleibt noch viel zu tun, um in der Wirtschaft insgesamt das Sicherheitsniveau zu heben und die Unternehmen für künftige Herausforderungen der Digitalisierung zu wappnen.

 

Überblick zur aktuellen Bedrohungslage
Wer die aktuelle Bedrohungslage kennt, kann sich besser vor Cyberangriffen schützen. Durch die langjährige Partnerschaft zu den Cyber-Competence-Center der Landeskriminalämter in Berlin und Brandenburg erhalten die Teilnehmer Einblicke in aktuelle Angriffszenarien und bekommen praxistaugliche Hinweise für den vorbeugenden Schutz der Computer und Internettechnik.

 

Einblicke in sichere IT-Technik
Die soft- und hardwarebasierter Produkte und Anwendungen müssen vertrauenswürdig funktionieren. Bereits bei der Planung und Entwicklung solcher IT-Systeme reicht es nicht mehr aus, dass sie irgendwie funktionieren und keiner diese versteht. Deshalb zeigen regionale Anbieter und Know-how Träger, welche Lösungen sinnvoll sind.

 

Hinweise zur Organisation von IT-Sicherheit
Die Geschäftsführungen der Unternehmen müssen die Daten- und Informationssicherheit als strategisches Thema mitdenken und zum Bestandteil einer guten Unternehmensführung werden lassen. Dazu zählen technische und organisatorische Maßnahmen sowie Investitionen in die Schulung und Weiterbildung der eigenen Beschäftigten. Das Thema IT-Sicherheit sollte heute zur Digitalkompetenz jedes Mitarbeiters vom AZUBi bis zum Geschäftsführer gehören. Die Teilnehmer erfahren, welche Awarenessmaßnahmen wirklich ankommen.

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Weitere Informationen unter www.it-sicherheitstag-mittelstand.de

19.09.2018

09:00 - 14:00 Uhr

ZEF Senftenberg

ZEF-Veranstaltungsreihe "Losgröße 1"


Praxisnah und teilnehmerfreundlich so präsentiert sich die ZEF Senftenberg diesmal in Kooperation mit der BTU Cottbus – Senftenberg, dem IURS e.V., dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus, der IHK Cottbus und dem Cluster Metall Brandenburg.

 

Lassen Sie sich von der Effizienz dieses Formates überzeugen und mitreißen, finden Sie neue Inspiration und Ansatzpunkte für Ihr eigenes Unternehmen.

In der Veranstaltung werden innovative Konzepte für die intelligente und vernetzte Fabrik zum Anschauen, Anfassen und Diskutieren vorgestellt.


Angeboten wird ein spannendes Programm mit Fachvorträgen sowie Praxisbeispielen zum Thema Losgröße 1 -  schnell und flexibel auf Kundenwünsche reagieren. Während unserer Veranstaltung begleiten uns diverse Ausrüster mit neuen Technologien.

 

Informationen zum Ablauf entnehmen Sie bitte der Agenda. Anmeldungen erfolgen über das Anmeldeformular.

19.09.2018

14:00 - 19:00 Uhr

TH Wildau

Prozesse zum Anfassen


Digitalisierung leicht(er) gemacht

Alle reden über Digitalisierung, aber wie fängt man eigentlich am besten damit an?


Erfolgreiche Digitalisierungsprojekte brauchen einen guten Plan. Dieser kann mit klaren, übersichtlichen und realistischen Prozessen geschmiedet werden. In unserem Workshop bringen wir Ihnen das Grundverständnis für Prozessmanagement näher.

 

Sie erleben Prozessanalyse zweimal anders:

 

Gemeinsam mit anderen Teilnehmer/innen trainieren Sie an praktischen Beispielen, wie Sie Unternehmensabläufe leichter visualisieren bzw. strukturieren können –

 

sowohl analog mit dem Prozessbaukasten, als auch mit digitaler Unterstützung.

An den Beispielen diskutieren wir, wie man Wertschöpfungspotenziale durch Digitalisierung freisetzen und nutzen kann.

Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich!

20.09.2018

09:00 - 15:10 Uhr

ZEF Senftenberg

ZEF-Veranstaltungsreihe "Fabrik 4.0"


Lassen Sie sich von der Effizienz dieses Formates überzeugen und mitreißen, finden Sie neue Inspiration und Ansatzpunkte für Ihr eigenes Unternehmen.

 

In der Veranstaltung werden innovative Konzepte für die intelligente und vernetzte Fabrik zum Anschauen, Anfassen und Diskutieren vorgestellt.

 

Angeboten wird ein spannendes Programm mit Fachvorträgen sowie Praxisbeispielen zum Thema Fabrik 4.0 -  Planen, Gestalten, Betreiben. Während unserer Veranstaltung begleiten uns diverse Ausrüster mit neuen Technologien.

 

Informationen zum Ablauf entnehmen Sie bitte der Agenda. Anmeldungen erfolgen über das Anmeldeformular.

05.10.2018

14:00 - 16:00 Uhr

Eberswalde

Innovationswerkstatt Holz Runder Tisch Berliner Wald und Holz


Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) setzt auf Zukunftsbranchen und Schlüsseltechnologien. Die kleinste Hochschule Brandenburg, mit knapp 2.100 Studierenden und ca. 67 Professor*innen, gehört in Lehre und Forschung zu den leistungsstärksten Fachhochschulen Deutschlands. Die derzeit 19 innovativen Studiengänge in den Fachbereichen Wald und Umwelt, Landschaftsnutzung und Naturschutz, Holzingenieurwesen sowie Nachhaltige Wirtschaft besitzen ein sehr eigenständiges, dem nachhaltigen Wirtschaften verpflichtetes Profil.

 

Die Innovationswerkstatt Holz (IWH) wurde 2001 unter Leitung von Prof. Dreiner als Transferinstrument am Fachbereich Holzingenieurwesen gegründet/ entwickelt und bearbeitet seit dem aktiv F&E Kooperationsprojekte, vor allem mit regionalen Partnern aus der Holzwirtschaft. Darüber hinaus sind umfangreiche Investitionen in die technische Ausstattung getätigt worden. Die Ausstattung ermöglicht es im Techniklabor praktische Fragestellungen nachzustellen und wissenschaftlich zu behandeln.

 

Arbeitsschwerpunkte liegen aktuell in der numerisch gestützten Fertigung sowie in der Entwicklung entsprechender Bearbeitungstechnologien vom digitalen Entwurf bis zur Fertigung sowie in der Gestaltung von Produktionsprozessen. Die Mitarbeiter der IWH werden einen Einblick in die technische Ausstattung geben sowie praktische Einblicke in aktuelle Arbeitsgebiete und Forschungsschwerpunkte geben.

 

Susann Feuerschütz und Gerrit Neuhaus, ebenfalls HNEE, informieren über das aktuelle Fördermittelprojekt „Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 Cottbus“ am Fachbereich Nachhaltige Wirtschaft. Das Projekt hilft kleinen und mittleren Unternehmen in Brandenburg bei der Steigerung ihrer digitalen Kompetenz durch praxisorientierte Qualifizierungsangebote. In Eberswalde liegt der Fokus dabei auf Wertschöpfung und Fragen von Arbeit 4.0.

 

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht.

06.10.2018

18:00 - 24:00 Uhr

Cottbus BTU

Nacht der kreativen Köpfe


Lernen, Training & Assistenz in digitalen Zeiten

20 Orte – 200 Programmpunkte – unendliches Wissen.

Besuchen Sie uns im Rahmen der 12. Nacht der kreativen Köpfe am 6. Oktober 2018! Dieses Mal steht die Digitalisierung mit Ihren Möglichkeiten und Anwendungen im Fokus. An verschiedenen Veranstaltungsorten aus den Bereichen der Wirtschaft, Energie, Gesundheit u.v.m. können die Besucher in die digitale Welt eintauchen und sich über die vielfältigen Aspekte der Digitalisierung informieren oder auch direkt Anwendungen ausprobieren. Erhalten Sie Einblicke in die papierlose Verwaltung, die Elektromobilität oder digitales Lernen.

 

Unter dem Motto Lernen, Training & Assistenz stellen wir Möglichkeiten und technische Lösungen der Digitalisierung vor. Tauchen Sie in realitätserweiternde (Augmented Reality) und gänzlich computergenerierte (Virtual Reality) Systeme ein! Zusätzlich erhalten Sie einen Einblick in die Welt der digitalen Fabriken.


Wir bieten Demonstration und Mitmach-Angebote.

 

 

Weitere Informationen unter http://www.ndkk.de

11.10.2018

16:00 - 19:00 Uhr

Eberswalde

11. Werkstattgespräch: ‚Was helfen die unzähligen Kampagnen und Initiativen zur Digitalisierung?‘“


mit Schnupperworkshop des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Cottbus

Das 11. Werkstattgespräch findet auf dem Waldcampus, im Technikum der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE), statt. In der Tradition der letzten 10 Werkstattgespräche informieren und diskutieren wir aktuelle Themen und Fragestellungen und befassen uns diesmal mit der Frage:


‚Was helfen die unzähligen Kampagnen und Initiativen zur Digitalisierung?‘


Programmablauf:

-      Begrüßung und Einführung: Prof. Klaus Dreiner

-      Vorstellung Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus, Angebote für Unternehmen, bisherige Arbeit (Susann Feuerschütz)

-      Vorstellung Kompetenzzentrum des Handwerks (Henrik Klohs)

-      Netzwerke und Bundesförderung (angefragt Bernd Schulz)

-      Diskussion und Meinungsbildung

-      Schnupper Workshop Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus (Susann Feuerschütz, Gerrit Neuhaus)

 

Mit dabei sind:

Kompetenzzentrum digitales Handwerk (KDH)
Die Handwerkskammer Frankfurt (Oder) – Region Ostbrandenburg ist Themenpartner des KDH und organisiert für die Handwerksbetriebe der Region Ostbrandenburg praxisorientierte Veranstaltungen und Workshops zur Digitalisierung im Handwerk. Weiterhin wird bis Ende November 2018 ein Leitfaden „Digitale Dienstleistungen im Handwerk“ erstellt.

Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Cottbus Projektpartner HNE Eberswalde mit ihrem Projekt „Wertschöpfungsketten“

Das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum unterstützt klein und mittlere Unternehmen in Brandenburg bei der Steigerung ihrer digitalen Kompetenzen durch praxisnahe und bedarfsorientierte Qualifizierungsangebote. In Eberswalde liegt der Fokus dabei auf Wertschöpfung und Fragen von Arbeit 4.0.

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei

16.10.2018

15:30 - 20:00 Uhr

Eberswalde

Mission Impossible?


Digitalisierung smart aber fair gestalten

Was bedeutet Digitalisierung für kleine und mittlere Unternehmen in der Praxis? Es bedeutet, neben dem Tagesgeschäft und vollen Auftragsbüchern immer up-to-date zu bleiben.

 

Digitale Lösungen sinnvoll in Betriebsabläufe zu integrieren und so die Wertschöpfung zu steigern. Die Beschäftigten qualifizieren und ihre Potenziale zu nutzen. Unternehmenskultur zu verändern. Sicherheitsbedenken ernst zu nehmen und Datenschutz zu leben. Dies alles schafft niemand allein. Man braucht keine Superhelden, sondern Alltagshelden, die gemeinsam an einem Strang ziehen.

 

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus widmet seinen 3. Fachtag der Bedeutung von Veränderungskompetenz und Veränderungsbereitschaft für betriebliche Digitalisierung von kleinen und mittleren Unternehmen.

 

In Inputs zu nachhaltiger Wertschöpfung und Mitarbeitermotivation werden praktische Lösungsansätze präsentiert. Eine interaktive Pause regt zum Diskutieren anderer Perspektiven an. Einblicke in Produktion 4.0, AR/VR und IT Sicherheit bieten drei Workshops.

 

Mit Unterstützung von:

 

Logo HWK FFO

Logo UVB Barnim

Logo VME

Logo UVU

Logo ICU

Logo WFBB

Logo WITO

Logo DGB Ostbrandenburg

Logo IHK OstbrandenburgLogo BVMW

18.10.2018

10:00 - 16:30 Uhr

Cottbus

6. Südbrandenburger e-Business-Tag


Digitale Zukunft in klein- und mittelständischen Unternehmen

Industrie 4.0 und Digitalisierung in der Wirtschaft sind Aufgabenstellungen, welche Unternehmern jeden Tag begegnen und für die Wettbewerbsfähigkeit von großer Bedeutung sind.

Die Digitalisierung bietet vielfältige Möglichkeiten, gerade für klein- und mittelständische Unternehmen:

Neue Produkte können schneller hergestellt, Kundenwünsche besser berücksichtigt, neue Geschäftsfelder und Services angeboten werden. Vor allem für kleinere Unternehmen bietet die Digitalisierung ganz neue Möglichkeiten der Teilhabe an Wertschöpfungsketten und verändert die Beziehungen zu Beschäftigten, Kunden und Lieferanten grundlegend. Davon, wie das Potenzial der Digitalisierung genutzt wird, hängt der zukünftige Erfolg der deutschen Wirtschaft ab.

Wie können mittelständische Unternehmen den digitalen Wandel strategisch angehen und die gewonnenen Informationen wirtschaftlich nutzen? Wie funktioniert Industrie 4.0? Was bedeutet das für die einzelnen Betriebe und welche Qualifizierungsmaßnahmen sind für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sinnvoll?

Auf einen großen Teil dieser Fragen soll der 6. Südbrandenburger e-Business-Tag Antworten geben. Im Rahmen von kompakten Beiträgen erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die einzelnen Facetten und Potenziale der Digitalisierung in KMU. Von grundsätzlichen Fragen, über Qualifizierungsanforderungen an Mitarbeiter, Datensicherheit, Datenanalysen, Förderinstrumente sowie aktuelle Angebote und Trends im e-Business und eCommerce reicht die Palette der Themen.

Lassen Sie sich von den Beiträgen inspirieren und nutzen Sie die Gelegenheit mit Experten ins Gespräch zu kommen, um Ihre konkreten Digitalisierungsbestrebungen in die Tat umsetzen zu können.

Parallel zur Veranstaltung präsentieren sich Dienstleister im Ausstellungsbereich.
Sie möchten einen Platz im Ausstellerbereich? Dann melden Sie sich bitte bei:

IHK Cottbus, Lothar Probst, Goethestr. 1, 03046 Cottbus, 0355 365 1550, probst@cottbus.ihk.de
(Die Anzahl der Ausstellerflächen ist begrenzt!)

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der IHK Cottbus statt.

18.10.2018

10:00 - 16:30 Uhr

Eberswalde

Innovationsprozesse gestalten


Logistik-Fulfillment der Zukunft

Der Markt verändert sich stetig und Logistik-Fulfillment-Dienstleister müssen mit diesem Umstand geschickt umzugehen wissen, um am Markt erfolgreich zu bleiben.

 

Dem Wandel mit technischen Lösungen aus der Welt der Industrie 4.0 zu begegnen, verspricht Arbeitserleichterung und höhere Pick-Zahlen. Das Potenzial für ein Logistik-Fulfillment der Zukunft und die Innovationen, welche ein Logistik-Fulfillment-Dienstleister heute dringend braucht, sind aber im Kern nicht in technischen Lösungen zu finden.

 

Vielmehr braucht ein Logistik-Fulfillment-Dienstleister mehr denn je kreative und engagierte Mitarbeiter/-innen auf allen Ebenen, die den nachhaltigen und sozialverträglichen Wandel aktiv mitgestalten.

 

Bei der Veranstaltung „Innovationsprozesse gestalten“ geht es darum, diesen Prozess bei Logistik-Fulfillment-Dienstleistern gemeinsam in Gang zu setzen

25.10.2018

10:00 - 11:30 Uhr

Cottbus BTU

Anwendungsfälle von Augmented und Virtual Reality in Ihrem Unternehmen


Visuelle Assistenten können ein nützliches Werkzeug in vielen Bereichen Ihres Unternehmens sein. Im Workshop Augmented und Virtual Reality erhalten Sie einen Überblick zu den vielfältigen Möglichkeiten von visuellen Assistenten für klein- und mittelständische Unternehmen in Industrie und Handwerk. Es werden Endgeräte verglichen und Best-Practice-Beispiele aus Betrieb & Wartung, Produktion & Montage, Vertrieb & Marketing,
Planung & Konstruktion, sowie Training & Ausbildung veranschaulicht.

Kommen Sie vorbei und verschaffen Sie sich selbst einen Überblick.

05.11.2018

10:00 - 14:30 Uhr

Web

DigiKonf – Erste virtuelle Fachmesse für Unternehmenssoftware


Die erste virtuelle Fachmesse "DigiKonf" über moderne Unternehmenssoftware findet vom 5.-7. November 2018 statt. Das Institut für betriebswirtschaftliche Software unter der Geschäftsführung von Prof. Dr. Axel Winkelmann veranstaltet diese Fachmesse.

Viele Probleme in kleinen und mittleren Unternehmen wie fehlerhafte Warenbestände, mangelhafte Ressourcenplanungen, unzureichender Omnichannel-Vertrieb, hohe Steuerbelastungen, ineffiziente Zollabwicklungen oder die digitale Vernetzung von Maschinen ließen sich durch geeignete Unternehmenssoftware lösen, doch ein neutrales Informieren ohne anschließende wochenlange Vertriebstelefonate und -besuche scheint nahezu unmöglich.

Aus diesem Grund hat der Lehrstuhl für BWL und Wirtschaftsinformatik der Universität Würzburg vom 5.-7. November 2018 die erste virtuelle Fachmesse für Unternehmenssoftware zum unverbindlichen, kostenlosen Informieren initiiert. Fachbesucher können mit Prof. Winkelmann und über zwanzig namhaften Hersteller von Unternehmenssoftware im Livestream ihre Probleme erörtern und Lösungen diskutieren, ohne das Büro dafür verlassen zu müssen oder Unternehmens- oder eigene Daten preisgeben zu müssen.

Agenda:
20 Aussteller werden im Live-Stream mit interaktiver Chatfunktion moderne Unternehmenssoftware zur Lösung Ihrer Probleme präsentieren. Lassen Sie sich bequem aus Ihrem Büro über die Möglichkeiten und Potenziale moderner Software informieren. Ihre Daten werden nicht an die Lösungsanbieter weitergegeben, Sie selbst bestimmen, ob und wie Sie in Kontakt treten oder sich einfach nur unerkannt informieren wollen.

Im Programm werden unter anderem folgende Themen für Sie präsentiert:
- Next Level ERP: Wie Sie mit automatisierten Geschäftsprozessen Ihre Effizienz um 20% steigern
- Wissensmanagement im Unternehmen – für Wachstum und Kundenzufriedenheit
- Digitaler Rechnungseingangsworkflow – skalierbar, rechts- und steuerkonform
- ZOLL 4.0
- Produktionsoptimierung und -transparenz durch den Einsatz von MES

Anmeldung:
Noch können vorab kostenlose Messetickets über http://www.digikonf.de angefordert werden, die Teilnehmeranzahl ist jedoch notwendigerweise durch die Livestream-Bandbreite begrenzt.

14.11.2018

8:00 - 16:00 Uhr

Eberswalde

Clusterkonferenz Metall Brandenburg 2018


Die Wirtschaftsförderung Brandenburg, die Branchennetzwerke profil.metall, ME-Netzwerk und die Landesarbeitsgemeinschaft der IHKs laden zur 6. Clusterkonferenz Metall Brandenburg.

 

„Automatisierung im Zeitalter von Industrie 4.0“ ist das Leitthema der diesjähigen Ausgabe.

 

Vielfältiges Programm

 

Der Brandenburger Wirtschafts- und Energiestaatssekretär Hendrik Fischer wird im Rahmen der Clusterkonferenz den Brandenburger Innovationspreis Metall 2018 verleihen. Eine Podiumsdiskussion, Impulsbeiträge und interaktive Thementische rund um das Thema „Automatisierung im Zeitalter von Industrie 4.0“ runden das Programm ab.

 

Außerdem sorgen in diesem Jahr Delegationen aus Skandinavien und Polen für den internationalen Austausch.

 

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum wird auf der Clusterkonferenz einen Impulsvortrag halten sowie mit dem Thementisch Arbeit 4.0 vertreten sein.

15.11.2018

17:00 - 20:00 Uhr

TH Wildau

Forum Mittelstand LDS | Digitalisierung - Wie fit ist Ihr Unternehmen?


Mit dem absehbaren Breitbandausbau bis 2020 schafft der Landkreis Dahme-Spreewald als einer der Vorreiter in Brandenburg
eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Digitalisierung von Wirtschaftsprozessen.
Eine aktuelle Umfrage der Wirtschaftsförderung Dahme-Spreewald und des SIBB e.V. informiert Sie an
diesem Abend, auf welcher Stufe der Digitalisierungsleiter LDS-Unternehmen derzeit stehen. Experten
und Unternehmer stellen Ihnen aktuelle Trends, mögliche Herangehensweisen und besondere Herausforderungen vor.

 

Von 17:00 bis 17:45 haben Sie die Möglichkeit - mit Unterstützung vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus -
einen Blick in die Automatisierungstechnik-iC3@Smart Production und Intralogistik an der TH Wildau zu werfen.
Treffpunkt: TH Wildau, Halle 17 | begrenzte Teilnehmerzahl


Teilnahmebedingungen: Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte melden Sie sich verbindlich mittels ausgefülltem Anmeldeformular per E-Mail an info(at)wfg-lds.de oder per Fax unter 03375 – 523844 an.


Das Anmeldeformular sowie weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im Flyer.

 

22.11.2018

10:00 - 11:30 Uhr

Cottbus BTU

Industrieroboter


Anwendungsfälle und Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen

Der Einsatz von Industrierobotern ist nicht mehr nur Großunternehmen vorbehalten.

 

Dank gesunkener Gerätekosten, vereinfachter Integration, Bedienung und Programmierung lassen sie sich inzwischen auch bei kleinen und mittelständischen Unternehmen wirtschaftlich einsetzen. Die Integration neuer Sicherheitsfunktionen in modernen Industrierobotern ermöglicht den flexiblen Einsatz der Geräte bis hin zur direkten Zusammenarbeit mit dem Menschen.

 

Im Workshop erhalten Sie einen Überblick über mögliche Anwendungsfälle von Industrierobotern und lernen die grundlegenden Prozesse zur Realisierung einer Roboteranwendung kennen. Kommen Sie vorbei und verschaffen Sie sich selbst einen Überblick.

27.11.2018

14:00 - 19:00 Uhr

TH Wildau

Prozesse zum Anfassen


Erste Schritte für ein erfolgreiches Digitalisierungsprojekt

Alle reden über Digitalisierung, aber wie fängt man eigentlich am besten damit an? Erfolgreiche Digitalisierungsprojekte brauchen einen guten Plan. Dieser kann anhand eines klaren und übersichtlichen Prozessmanagements entwickelt werden. Denn ein schlechter Prozess bleibt ein schlechter Prozess, auch wenn er digitalisiert wird.

 

In unserem Workshop bringen wir Ihnen daher das Grundverständnis für Prozessmanagement näher. Von der Aufnahme und Modellierung über die Analyse bis zur Optimierung trainieren Sie gemeinsam an praktischen Beispielen, wie Sie Geschäftsprozesse fit für die Digitalisierung machen und Wertschöpfungspotentiale freisetzen können.

Hierbei lernen Sie den Umgang mit analogen Methoden (Prozessbaukasten) wie auch die Aufarbeitung mittels digitaler Unterstützung (Aris Express Software) kennen.

28.11.2018

10:00 - 17.00 Uhr

Potsdam

Konferenz Digitalisierung der Wirtschaft 2018


Digitalisierung erleben, Ideen diskutieren und Lösungen finden

Das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg lädt Sie in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg (WFBB) herzlich zur Konferenz Digitalisierung der Wirtschaft 2018 ein.

Die Konferenz richtet sich an brandenburgische Betriebe aller Branchen und Größen aus Handwerk und Industrie. Auf der Veranstaltung können diese Digitalisierung anhand anschaulicher Beispiele erleben und über neue Technologien und Anwendungen diskutieren sowie Lösungen und
Unterstützung für eigene Herausforderungen finden.

In drei Fachforen werden neue digitale Technologien, Best-Practise-Beispiele und neue Geschäftsmodelle anschaulich vorgestellt. Zur fachlichen
Vertiefung und Diskussion finden parallel Themen-Workshops statt. In einer Ausstellung stehen anschauliche Technik- und Informationsstände von Lösungsanbietern zur Digitalisierung bereit. Darüber hinaus können sich die Unternehmen über die bestehenden Unterstützungsangebote im Land Brandenburg informieren – auch im direkten Austausch mit den kompetenten Ansprechpartnern.

Das detaillierte Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung (bis zum 21. November 2018) finden Sie unter www.kdw2018.de.

28.11.2018

14:00 - 19:00 Uhr

IHP GmbH

8. Brandenburger Sensornetztag


Smart Cities sollen die Lebensqualität der Einwohner verbessern und Beiträge zu einer ökologischen Lebensweise leisten. Durch eine zunehmende Digitalisierung von Diensten und Infrastrukturen können dafür Prozesse optimiert, der Energieverbrauch gesenkt und der CO2-Ausstoß reduziert werden. Ansätze dafür gibt es in vielen Bereichen, die von der Ver- und Entsorgung, über den Verkehr und die Logistik, das Gesundheitswesen bis hin zu E-Government reichen. Eine wirkliche „smarte“ City entsteht aber erst dann, wenn aktuelle Daten aus vielen dieser Bereiche miteinander verknüpft werden. Für die Datenerfassung in Echtzeit wird Sensorik benötigt. Drahtlose Kommunikation und schnelle drahtgebundene Internetverbindungen bilden das Rückgrat für die Verteilung der gesammelten Daten, die - in einer Cloud zusammengeführt und analysiert – dann einen Mehrwert durch neue Dienste und zusätzliche Informationen liefern sowie zu neuen Geschäftsmodellen führen können. Gleichzeitig erfordert die zunehmende Vernetzung aber auch ein hohes Maß an IT-Sicherheit, um den Missbrauch von Daten und Infrastruktur zu verhindern.

 

Auch in diesem Jahr wird der Sensornetztag wieder mit Unterstützung der WFBB, der IHK Ostbrandenburg und des Regionalen Wachstumkerns Frankfurt (Oder)/Eisenhüttenstadt unter Einbeziehung von Praxisbeispielen und Aktivitäten für eine Smart City in Frankfurt (Oder) durchgeführt. In Impulsvorträgen über Projekte aus anderen Städten und vom IHP werden Best Practices Beispiele unter anderem zu den Themen Geodatennutzung und Sicherheit gegeben. Gemeinsam mit regionalen Firmen, Behörden und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen sollen neue Ideen diskutiert und entwickelt werden. In den nächsten Jahren soll der Sensornetztag somit eine Plattform bieten, um Erfahrungen auszutauschen, weitere Ideen zu sammeln, Kooperationspartner für deren Umsetzung zusammenzuführen und den Fortschritt von Projekten aufzuzeigen.

29.11.2018

15:00 - 18:00 Uhr

TH Wildau

Digitale Inhouse Logistik und deren Einfluss auf die Arbeitswelt


Die Digitalisierung der Inhouse Logistik ist in vollem Gange und bringt Effizienzsteigerungen durch innovative sowie optimierte Abläufe. Hinzu kommt die Logistik digitaler Güter als neue Herausforderung. Der Zeitpunkt ist also optimal, um von Erfolgsmodellen zu lernen und eigene Wege zu gehen.

 

Im Workshop werden Beispiellösungen digitalisierter Inhouse Logistik und digitaler Logistik mit ihren Vor- und Nachteilen, möglichen Mehrwerten für Unternehmen und Auswirkungen auf den Betriebsalltag vorgestellt. In diesem Zuge werden ebenfalls die Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren für die Implementierung und den Einsatz erörtert. An verschiedenen Praxisbeispielen werden die Funktionsweise ausgewählter Logistiklösungen und das dafür erforderliche Zusammenspiel zwischen Hard- und Software demonstriert.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

29.11.2018

10:00 - 11:30 Uhr

Cottbus BTU

Entfällt! - Anwendungsfälle von Augmented und Virtual Reality in Ihrem Unternehmen


Entfällt krankheitsbedingt!

Visuelle Assistenten können ein nützliches Werkzeug in vielen Bereichen Ihres Unternehmens sein. Im Workshop Augmented und Virtual Reality
erhalten Sie einen Überblick zu den vielfältigen Möglichkeiten von visuellen Assistenten für klein- und mittelständische Unternehmen in Industrie und Handwerk. Es werden Endgeräte verglichen und Best-Practice-Beispiele aus Betrieb & Wartung, Produktion & Montage, Vertrieb & Marketing,
Planung & Konstruktion, sowie Training & Ausbildung veranschaulicht.

Kommen Sie vorbei und verschaffen Sie sich selbst einen Überblick.

29.11.2018

9:00 - 17:00 Uhr

Cottbus

Intensivworkshop: Agile Leadership


Führen im digitalen Zeitalter

Egal ob Banken, produzierendes Gewerbe oder Dienstleister, die Digitalisierung zieht sich durch alle Branchen und Unternehmensgrößen. Alle Unternehmen müssen auf die digitalisierte Welt reagieren. Damit dies gelingt, ist ein Wandel der Unternehmenskultur unerlässlich. Starre Hierarchien werden aufgelöst und durch Agilität und flexible Strukturen ersetzt. Doch wie kann dies geschehen? Welche Herausforderungen müssen gemeistert werden und wie kann ein kultureller Wandel gelingen?


Der Intensivworkshop erweitert Ihre Kenntnisse einer zeitgemäßen Führung im Digitalen Zeitalter. Anhand des Agile Leadership Modells erarbeiten Sie die ersten Phasen zur Strategie, Struktur und Führung von interdisziplinären selbstorganisierte Teams.

 

Die Seminarleitung übernimmt Klaus Schein von Delta-Projekt aus Berlin.

04.12.2018

14:00 - 19:00 Uhr

Eberswalde

Prozesse zum Anfassen


Erste Schritte für ein erfolgreiches Digitalisierungsprojekt

Alle reden über Digitalisierung, aber wie fängt man eigentlich am besten damit an? Erfolgreiche Digitalisierungsprojekte brauchen einen guten Plan. Dieser kann anhand eines klaren und übersichtlichen Prozessmanagements entwickelt werden. Denn ein schlechter Prozess bleibt ein schlechter Prozess, auch wenn er digitalisiert wird.

 

In unserem Workshop bringen wir Ihnen daher das Grundverständnis für Prozessmanagement näher. Von der Aufnahme und Modellierung über die Analyse bis zur Optimierung trainieren Sie gemeinsam an praktischen Beispielen, wie Sie Geschäftsprozesse fit für die Digitalisierung machen und Wertschöpfungspotentiale freisetzen können.

Hierbei lernen Sie den Umgang mit analogen Methoden (Prozessbaukasten) wie auch die Aufarbeitung mittels digitaler Unterstützung (Aris Express Software) kennen.

06.12.2018

10:00 - 11:30 Uhr

Cottbus BTU

Industrieroboter


Anwendungsfälle und Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen

Der Einsatz von Industrierobotern ist nicht mehr nur Großunternehmen vorbehalten.

 

Dank gesunkener Gerätekosten, vereinfachter Integration, Bedienung und Programmierung lassen sie sich inzwischen auch bei kleinen und mittelständischen Unternehmen wirtschaftlich einsetzen. Die Integration neuer Sicherheitsfunktionen in modernen Industrierobotern ermöglicht den flexiblen Einsatz der Geräte bis hin zur direkten Zusammenarbeit mit dem Menschen.

 

Im Workshop erhalten Sie einen Überblick über mögliche Anwendungsfälle von Industrierobotern und lernen die grundlegenden Prozesse zur Realisierung einer Roboteranwendung kennen. Kommen Sie vorbei und verschaffen Sie sich selbst einen Überblick.

12.12.2018

11:00 - 12:00 Uhr

Cottbus BTU

Unternehmenssprechstunde


Als Unternehmen stehen Sie mit Ihren Ideen und Zielsetzungen im Mittelpunkt. Im Rahmen der Unternehmenssprechstunde widmen wir uns an unserem Standort Cottbus individuell Ihren Fragen und Vorhaben rund um die digitale Transformation Ihres Unternehmens. Die Sprechstunde richtet sich gezielt an Unternehmen, die einen ersten konkreten Ansatz zur Digitalisierung finden wollen.

 

Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich. Gerne können Sie auch einen individuellen Termin vereinbaren.

 

Folgende Kernfragen werden beantwortet:

 

  • Was sind die nächsten Schritte auf dem Weg zur Digitalisierung für mein Unternehmen?
  • Wie finde ich einen passenden Kooperationspartner?
  • Welche Angebote des Kompetenzzentrums helfen mir auf dem Weg?

 

Bitte stellen Sie Ihr Thema/Herausforderung in 2-3 kurzen Stichpunkten in das Kommentarfeld eintragen. Damit können wir uns individuell auf Ihren Besuch vorbereiten.

 

12.12.2018

10:00 - 17:00 Uhr

Eberswalde

Gemeinsam digital durchstarten


Das Team Zukunft der eCom GmbH

Nach einem erfolgreichen Kick-Off-Workshop „Innovationsprozesse gestalten“ im Oktober 2018 gründeten die Workshop-Teilnehmenden, Fach- und Führungskräfte der Brandenburger Logistikdienstleisterin eCom GmbH, ihr „Team Zukunft“. Das Ziel des Teams ist kein geringeres, als sich gemeinsam den Herausforderungen des Unternehmens zu stellen. Abteilungs- und hierarchieübergreifend will das Team Zukunft Keimzelle und treibende Kraft sein: Eine zeitgemäße und kundenorientierte Kommissionierstrategie, eine moderne und funktionale IT und die Sicherung von Fachkräften sind nur drei der Themen, denen sie sich widmen werden.

 

Nach den positiven und motivierenden Zukunftsszenarien der eCom im Oktober, widmen wir uns im zweiten Workshop in Eberswalde dem hier und jetzt: Wie kann das Team Zukunft „Gemeinsam digital durchstarten“? Es geht darum, das Team weiter zu stärken, alle – auch „neue Mitglieder“ mitzunehmen und Rollenverteilungen zu klären. Im zweiten Teil geben wir einen Input ins Innovationsmanagement und initiieren für das Thema „Kommissionierstrategie“ beispielhaft einen Projektstart mit der Methode Lego Serious Play.

13.12.2018

10:00 - 11:30 Uhr

Cottbus BTU

Anwendungsfälle von Augmented und Virtual Reality in Ihrem Unternehmen


Visuelle Assistenten können ein nützliches Werkzeug in vielen Bereichen Ihres Unternehmens sein. Im Workshop Augmented und Virtual Reality
erhalten Sie einen Überblick zu den vielfältigen Möglichkeiten von visuellen Assistenten für klein- und mittelständische Unternehmen in Industrie und Handwerk. Es werden Endgeräte verglichen und Best-Practice-Beispiele aus Betrieb & Wartung, Produktion & Montage, Vertrieb & Marketing,
Planung & Konstruktion, sowie Training & Ausbildung veranschaulicht. 

Kommen Sie vorbei und verschaffen Sie sich selbst einen Überblick.

13.12.2018

08:30 - 11:30 Uhr

Fredersdorf

Roadmap Mittelstand 4.0 für 2019


Liebe Geschäftsfreunde,

 

Im DIGITALEN DENKRAUM BEI PRO TEMPRE laden wir zu einem jahresfinalen Austausch bei Frühstück, frischgepressten Säften und „analog“ geröstetem Kaffee ein.

 

In offener Runde wollen wir die THEMEN antriggern, die aus unserer Sicht 2019 wirklich interessant sind und im nächsten Jahr unbedingt auf die Agenda unserer Unternehmen gehören. Fern von Definitionen und Klischees rund um das Thema Digitalisierung geht es um mögliche Wege, Ideen und die Notwendigkeiten für Unternehmen sowie Menschen in bzw. vor/ hinter den Prozessen!

 

Wolfram Löbnitz bringt neueste Einblicke, Denkanstöße und Kooperationsansätze von einer internationalen Konferenz in Shandong/ China zum Thema Industrie 4.0 / Quality 4.0 mit.

Gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern vom Mittelstand 4.0-KompetenzzentrumCottbus wollen wir die Mittelstand 4.0 Roadmap für 2019 vorstellen und diese um Ihre Anforderungen bzw. Wünsche ergänzen.

 

Wie immer werden die Fragen knackig und interaktiv angesprochen. Sie wissen, der Wert unserer Veranstaltungen liegt im offenen Dialog und Networking.

 

Wer dann „auf dem Heimweg Frühstück“ noch mit zur Statustagung der maritimen Industrie weiterziehen möchte, oder der Umwelt etwas Gutes tut und auf dem morgendlichen Kaffeebecher an der Tankstelle um die Ecke verzichtet, wird bei uns ordentlich versorgt!

Bitte unbedingt anmelden, die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 30

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Sie kostenfrei. Bitte melden Sie sich oder einen Vertreter bis zum 10.12.2018 bevorzugt online unter birgit.becker@pro-tempre.de oder telefonisch unter 033439 14 44 08 an.

 

Wir freuen uns auf einen lebhaften Gedankenaustausch.

^