Energiemonitoring

Herausforderung

Schleichenden oder nicht offensichtliche Verschleißerscheinungen können bedeutende Energiekosten für Unternehmen verursachen. Um diese zu vermeiden, benötigen ältere Bestandsanlagen die Möglichkeit den Energiebedarfe zu erfassen und digital zur Verfügung zu stellen.

Lösung

Anhand eines Energiemonitoringsystems können die Medienbedarfe Luft und Elektrizität aufgenommen werden. Hiermit ist es möglich den Durchfluss und Druck von pneumatischen Systemen sowie die Frequenz, Spannung und Stromstärke von Verbrauchern zu erfassen und im digitalen Umfeld zu nutzen.

Nutzen

Mit Hilfe eines Überwachungssystems können Abweichungen bezüglich der Energiebedarfe erfasst und für prädiktive Instandhaltungsmaßnahmen,  Kennzahlenerfassung sowie Kostenerfassung genutzt werden.

Kurzbeschreibung:


Durch das Einbinden des mobilen Demonstrators an verschiedene Anlagen, können die anliegenden Engergieverbräuche erfasst und visuell dargestellt werden. Der Lampenaufbau ermöglicht es dem Veranstaltungsbesucher elektrische Verbräuche zu simulieren, woraufhin ihm diese einerseits auf einem Industriebildschirm und andererseits mittels Webvisualisierung veranschaulicht werden.

 

Mit dem Energiemonitoring erfolgt die Qualifizierung zu den Themen:

 

  • Energiebedarfsüberwachung
  • Webvisualisierung
  • Industrial Internet of Things (IIoT)
^